Begegnungszentrum » BürgerNetzWerk für das Quartier Hörn

Tag der offenen Gärten 2017 auf Hörn, Königshügel, Muffet

Laut dem Sams scheint am Sonntag die Sonne. Auch am 21. Mai konnten wir uns auf diese Tatsache verlassen. Bei strahlendem Sonnenschein haben wir in einer Gruppe von etwa 15 Personen die offenen Gärten der Reihe nach besucht.

Mit strahlenden Augen wurden diese unter die Lupe genommen, Fragen gestellt und meistens auch beantwortet. Anregungen zu diesem und jenem wurden ausgetauscht, Teiche besichtigt und Pflanzen getauscht. Egal ob Bienen oder Gemüse, die Gestaltungen der Gärten fand allgemein großen Anklang.

Als Projektverantwortlicher habe ich mich herzlich über das große Interesse aus dem Quartier gefreut. Die einzelnen Gärten sind nach unserer Gruppenführung den ganzen Tag auch weiterhin sehr gut besucht worden. Einige Interessentinnen kamen auch von weiter her: Aus Herzogenrath, Belgien, den Niederlanden und sogar aus Kanada.

Ein herzliches Dankeschön geht an die vier GartenbesitzerInnen, deren Heiligtum wir besichtigen konnten. Unsere Gastgeber haben sich an Fürsorge übertroffen. Neben Kaltgetränken gab es Kaffee, Kuchen und das ein oder andere alkoholische Erfrischungsgetränk. Wir freuen uns auf die Gärten im nächsten Jahr.

Kleine Geschichte(n) von Hörn Königshügel und Muffet - Ein Buchprojekt

Wenn wir uns fragen, wo wir hinwollen, sollten wir wissen, wo wir herkommen:

Haben Sie die Hörn, Muffet und Königshügel noch als Feld in Erinnerung? Sind Sie hier angekommen, als der Campus gebaut wurde? Studieren Sie hier?

Luftbild Kirche3

 

In Kooperation der Projekte BürgerNetzWerk und Pluspunkt Begegnungszentrum Hörn wird das Thema „Heimat“ auf eine neue Weise aufgenommen: Schreiben Sie über Ihre persönliche Bindung zum Quartier in einer kleinen Geschichte! Wenn Sie nicht gerne selber schreiben, dann erzählen Sie und wir schreiben für Sie. Jeder und jede von Ihnen hat etwas zu erzählen und Ihre Erlebnisse sind es wert, aufgeschrieben zu werden.

Alle entstehenden Geschichten werden im Internet zur Verfügung gestellt; ein Teil der Geschichten wird in einem kleinen Buch publiziert und an einem Nachmittag sollen einige Geschichten in gemütlicher Runde vorgelesen werden. Dabei können Erfahrungen ausgetauscht, Gemeinsamkeiten entdeckt und neue Perspektiven eröffnet werden.

Gerne können Sie sich bei Herrn Kilz oder Frau Schmidt melden: 0241/99781-104. l.kilz@haus-hoern.de,
begegnungszentrum@haus-hoern.de

Wir freuen uns über Ihre Beiträge!

Pfarrfestbefragung 2016

vom 11. September 2016

pfarrfestbefragungAuch dieses Jahr war das Haus Hörn auf dem Pfarrfest von der Gemeinde St. Sebastian am 11.09.2016 mit einem Essensstand vertreten. Parallel dazu hat das BürgerNetzWerk für das Quartier Hörn eine Bürgerbefragung durchgeführt. Auf einem großen Stadtplan sollten Besucher des Festes mit verschieden farbigen Pin-Nadeln Orte auf der Hörn markieren, die ihnen wichtig sind. Es wurden noch weitere Fragen gestellt und jeder Teilnehmer hat im Anschluss einen Gutschein für die Cafeteria bekommen. Die Ergebnisse werden zurzeit ausgewertet, aber das Bild zeigt alle gesteckten Pins mit den jeweiligen Fragen und bietet damit einen Überblick. Vielen Dank allen Teilnehmern für Ihre Anregungen.

Wenn Ihnen etwas auf dem Herzen liegt, was die Hörn betrifft, zögern Sie nicht und sprechen Sie mich an: Lorenz Kilz, 0241/99781-104, l.kilz@haus-hoern.de

Tag der offenen Gärten 2016 auf Hörn Königshügel, Muffet

vom 4. September 2016

Auftaktveranstaltung - Das BürgerNetzWerk stellt sich vor

BürgerNetzWerk AuftaktveranstaltungHier sind Sie richtig! Am Mittwoch den 29.06.2016 ist die Auftaktveranstaltung des Projekts „BürgerNetzWerk für das Quartier Hörn“.

An diesem Tag stellt sich zunächst das Projektteam vor und im Anschluss wird das Projekt präsentiert.

Nachbarschaft kommt oft zu kurz und daher möchte das Projekt das Miteinander fördern.

Das Thema des Abends wird sein: „Was braucht die Hörn?“. Dazu möchten wir mit den Bewohnerinnen und Bewohnern der Hörn diskutieren und engagierte Bürger dabei unterstützen, verschiedene Aktionen umzusetzen. In einem Gastvortrag spricht Heinz Frey von der Initiative DorV-Zentrum zum Thema Einkaufsladen. Hierbei erläutert er Möglichkeiten und Schwierigkeiten bei der Einrichtung eines Dorfladens.

Sie sind herzlich eingeladen! Kommen Sie vorbei!

Mittwoch, den 29.06.2016
19:00 Uhr im Saal vom Haus Hörn
Johannes-von-den-Driesch Weg 4-10
52074 Aachen

Die Steuerungsgruppe

Die Steuerungsgruppe ist ein Gremium, welches über Aktionen für das Projekt berät und dem BürgerNetzWerk eine Richtung gibt. Gemeinsam werden aktuelle Themen des Quartiers besprochen und neue Impulse werden für die Hörn aufgegriffen, ausgearbeitet und umgesetzt.

Neben aktiven Bürgerinnen und Bürgern aus dem Quartier, von der Pfarre und aus der Politik, engagieren sich folgende Institutionen in der Steuerungsgruppe: Grundschule Hörn, Begegnungszentrum Hörn, Familienzentrum/Kita Brunssumstraße, Sparkasse Ahornstraße, Philipp-Neri-Haus, Haus Hörn, Pfarre St. Sebastian. Wenn Sie einem Verein oder einer Organisation angehören, die auf der Hörn tätig ist, sind Sie herzlich eingeladen an der Steuerungsgruppe teilzunehmen. Auch sind wir stets auf der Suche nach Menschen, die sich engagieren möchten und auf der Hörn etwas bewegen wollen. Sprechen Sie uns an!

Bürgernetzwerk, was ist das?

Bürgernetzwerk, was ist das? Das Bürgernetzwerk ist ein Projekt das den Austausch zwischen Bewohnerinnen und Bewohnern von Hörn, Königshügel und Muffet ermöglichen soll. Die Nachbarschaft soll sich näher kommen und wir wollen mit Ihnen das Zusammenleben im Quartier weiter bringen. Frei nach dem Motto „aus dem Viertel, für das Viertel, in das Viertel“ haben Sie die Möglichkeit etwas zu entwickeln. Bürgerinnen und Bürger, die Gemeinde St. Sebastian, das Haus Hörn und Sie können dann in einem Gremium, mit Unterstützung des Bürgernetzwerkes, aktuelles für die Hörn besprechen und Aktionen planen. Ihre Meinung und Ihr Engagement zählen. Sie suchen sich aus, ob und wie Sie sich engagieren möchten.
Jeder, der sich engagiert, hat die Möglichkeit etwas zu bewirken. Sei es mit einer Idee oder einem Wunsch, einem Vorschlag für eine Aktion oder einer Beteiligung im Gremium. Kommen Sie zu uns und wir unterstützen Sie bei Ihrer Idee, um mit der Gemeinde, den Bewohnern und Bewohnerinnen die Nachbarschaft der Hörn weiter positiv zu gestalten.

Mit dem BürgerNetzWerk sollen auch viele Aktionensvorschläge der Bürger umgesetzt werden. Die Umsetzung und Gestaltung des Projektes erfolgt durch die Steuerungsgruppe. Lesen Sie dazu mehr im nächsten Abschnitt.